Agelstern varwe

Diese seltsame Pflanze wurzelt im All
Und schlägt ihre Krone tief in den Grund
Bei Tag ist sie blendend und weiß überall
Bei Nacht ist sie schwarz, und doch ist sie bunt

Das Gefieder der Elster verrät ein Geheimnis
Das nicht zu verstehen ist, weil es zu schön ist
Eine Hälfte ist ernsthaft, die andere Scherz:
Unendlich viel Freude, unendlich viel Schmerz

Mein spiegelndes Herz ist der Quell der Ideen
Der schweigsame Ort, wo die Träume entstehen
Meine Liebe ist grausam, mein Fürsorgen hart
Alleinsam der Pfad meiner schaffenden Art